Unterzuckerung nach dem Essen!

Unerklärlich oder? Wie kann es sein, dass man direkt nach dem Essen in den Unterzucker rutscht. Die Ärzte sehen halt manchmal den Wald lauter Bäumen nicht. Dabei ist es doch so einfach erklärt!

Ich geb mal den Beitrag auf Netdoktor sinngemäß wieder:

Ein Mann misst kurz nach dem Essen, den Blutzucker von

  • Von sich (37 Jahre)
  • Seiner Schwester (42 Jahre)
  • Sohn, seiner Schwester (9 Jahre)

Nach einer halben Stunde messen alle Drei ihren Blutzuckerspiegel und stellen fest, dass sie unterzuckert sind. Selbst die Ärzte können sich den gesunkenen Blutzuckerspiegel von 40-50 mg/dl nicht erklären. Dabei handelt es sich um eine ganz einfache Konditionierung.

Weil nahezu alle Produkte aus dem Discountern mit Zucker gepanscht sind, erwartet der Körper Zucker. Die Rede ist von Frucht- und Haushaltszucker.

Wenn wir Nahrungsmittel sehen, dann beginnen die Nahrungssäfte bereits in vollen gang zu laufen. Das experiment mit der Zitrone ist jeden bekannt. Guckt euch das Video an, und schaut selbst, ob mehr Speichel läuft 🙂 *selffullfillingprophecy*

Aber warum unterzuckern wir nach einer Mahlzeit? Weil der versteckte Zucker in den Lebensmitteln Insulin ausstoßen lässt.

Was aber wenn kein Zucker gegessen wurde – oder – was wenn ballaststoffreiche Kohlenhydrate gegessen wurden?

Das Insulinhormon speichert ja nicht nur den Zucker den es zugeführt bekommt, sondern speichert auch den Blutzucker, der bereits vor dem Essen im Blut war. Wenn die Speise keinen Zucker enthielt, obwohl wir bereits konditioniert wurden, dass jene Speise in der Regel Zucker enthält? -> Dann unterzuckern wir!

Wir müssen verstehen, dass wenn wir 5 mal die Woche selber Kochen, und 2 mal die Woche Fertig-Lebensmittel aus den Discountern essen, der Körper sich trotzdem an den Insulinausstoß des Fertig-Lebensmittel anpasst.

Das ist einfache Konditionierung und ist bereits mehrfach in Tierexperimenten nachgewiesen worden!

Wenn das Essen keinen Zucker enthält, obwohl wir es erwarten, entstehen missgedeutete “Unterzuckersymptome” – einfacher – Entzugssymptome! Wie können wir es wagen, der Nahrung den Zucker zu entziehen 🙂

Meisst nach einer teils reichhaltigen Mahlzeit tritt nach ca. einer halben bis vollen Stunde das Phänomen auf, dass wir die Symptome einer Unterzuckerung zeigen (extremer Heisshunger auf Süsses, Zittern am ganzen Körper, starkes Schwitzen, Schwäche). Netdoktor

Ich geh sogar soweit, dass ich behaupte, dass Nikotin nur süchtig macht, wenn man es mit Zucker konsumiert. Es gibt keinen besseren Zucker-Kick wie das inhalieren von Zucker.

Gegenfrage: Macht Cola nur süchtig, weil es mit Koffein kombiniert wird?

Nikotin macht nicht süchtig – its the sugar? Vielleicht haben unsere Tabak Bosse ja wirklich die Wahrheit gesagt!? Ich weiß es nicht…

Ich habs aber auch schon gelesen. Dass ein Raucher schon bevor er eine Zigarette raucht Dopamin ausstößt – soll heißen – er stößt auch Insulin aus!

Was ist deine Meinung dazu?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.